Konfiguration von mehreren Peering Managern für absolute Fallback-Sicherheit

StriveCast Blog

StriveCast bietet die Konfigugarion von mehreren Peering-Manager für On-Premise-Installationen
Manchmal möchte man auf Nummer sicher gehen und alle potentiellen Fehlerquellen ausschließen. Deshalb bietet StriveCast jetzt die Möglichkeit, einen zweiten (oder bleibig viele weitere) Peering Manager als Fallback-Optionen hinzuzufügen, für den Fall der Fälle, dass der primäre Peering Manager nicht erreichbar ist.

Wann Sie mehrere Peering Manager verwenden sollten

Das StriveCast P2P eCDN kann entweder On-Premise im Firmennetzwerk oder als Cloud-Lösung eingesetzt werden. Bei der On-Premise-Installation ist der Peering Manager abhängig von dem Server oder Rechenzentrum, auf dem er installiert ist. Daher ist der Einsatz eines zweiten – Fallback – Peering Managers nur für On-Premise-Installationen relevant.

Wie Sie und Ihre Kunden von mehreren Peering Managern profitieren:

Ausfallsicherheit: Sie wollen zu 100% sicher sein, dass Sie wichtige Events einwandfrei streamen können. Allerdings kann man technische Schwierigkeiten wie Hardware-Probleme am Server oder in den Rechenzentren nie ganz ausschließen. Daher empfehlen wir, den zweiten Peering Manager an einem anderen Standort zu installieren, um zu 100% auf der sicheren Seite zu sein.

Reibungsloser Übergang: Die Zuschauer werden keinen Unterschied bemerken – wenn der erste Peering Manager nicht mehr erreichbar ist, erkennt der Web-Client direkt den Ausfall, und der zweite Peering Manager springt ein. Dieser Peering Manager tritt erst dann in Aktion, wenn der erste nicht mehr verfügbar ist. So gibt es keine Überschneidungen und ein konstant effizientes Peering ist gewährleistet.

Einfaches Einrichten: Bei der Einstellung des Deployments können Sie die URLs der Peering Manager auflisten, die Sie einbeziehen möchten. Das war’s auch schon.

Mehrere Peering Manager, Konfiguration von mehreren Peering Managern für absolute Fallback-Sicherheit
Screenshot: Beim Erstellen eines neuen Deployments können Sie nun im Abschnitt Peering Manager mehrere URLs hinzufügen

Der StriveCast Peering Manager

Der StriveCast Peering Manager ist für die Gruppierung und Verbindung verschiedener Geräte (Peers) in Ihrem Netzwerk verantwortlich. Einmal verbunden, können Geräte Medieninhalte gemeinsam nutzen und müssen nicht für jedes Datenbit eine Anfrage an den Ursprungsserver senden.

Möchten Sie mehr über die P2P-Technologie von StriveCast erfahren?

Über StriveCast

StriveCast ist einer der führenden Anbieter für eCDN Lösungen. Unser WebRTC-basiertes P2P Mesh Network hilft bereits großen Kunden wie Swisscom, Siemens, Gazprom oder der NEP group dabei, das Problem von Netzwerküberlastungen während der Übertragung von Live Events zu verhindern. Als deutsches Unternehmen arbeiten wir stetig daran, unsere innovative P2P Technologie zu verbessern, damit die nächste Generation von Videoübertragungen für jeden zugänglich wird. Heute verbindet StriveCast täglich über 150,000 User auf der ganzen Welt und spart mit seinem einzigartigen, serverseitig-verwalteten Peer-to-Peer Network seinen Kunden so bis zu 95% des Datenverkehrs. 

Vergleichen Sie gerade Angebote? Sprechen Sie mit einem unserer Experten!

Kontaktieren Sie unser Team

E-Mail

Generell: info@strivecast.com
Preisanfragen: sales@strivecast.com
Partnerschaften: partners@strivecast.com

Telefon

+49 210 333 78 155

Anschrift

Strive Media GmbH
Erkrather Strasse 401
40231 Düsseldorf
Germany